Das Westernreitabzeichen III (Bronze) basiert auf dem Westernreitabzeichen IV, alternativ kann es durch Turniererfolge zugesprochen werden.

Voraussetzungen

  • Westernreitabzeichen IV
  • Basispass Pferdekunde
  • Teilnahme am Vorbereitungslehrgang
  • Mitgliedschaft in der EWU oder einem der EWU angeschlossenen Vereine
  • erlaubte Ausrüstung gemäß EWU-Regelbuch, wobei auch Senior-Pferde im snaffle-Bit oder Hackamore vorgestellt werden dürfen
  • zugelasse Pferde: 4-jährige und ältere, die den Anforderungen der betreffenden Klasse entsprechen. Je Prüfung sind pro Pferd und Prüfungsfach in der Regel nicht mehr als zwei Bewerber erlaubt. Hengste dürfen nicht von Bewerbern unter 18 Jahren geritten werden. Der Teilnehmer kann in jeder Disziplin ein anderes Pferd reiten.

Prüfung

  • drei gerittene Prüfungen (Horsemanship, Trail und Gelände)
  • Theorie schriftlich (aus Fragenkatalog der EWU)
  • Theorie mündlich

Lehrgangsinhalt

  • Reiten
  • Theorie (Pferdekunde, Haltung/Fütterung, Ausrüstung. Reitlehre, Regelbuch, Tierschutz, Unfallverhütung, ethische Grundsättze)